fbpx

Mache den ersten Schritt

ins Abenteuer deines Lebens und rufe uns für eine umfangreiche persönliche Beratung und die Zusammenstellung deines Traumpaketes an!

Uns erreichst Du unter:

089 2000 8440

0151 222 9 2020

montags bis samstags
von 09:00 bis 20:00 Uhr

Oder hinterlasse uns hier deine Telefonnummeroder E-Mail-Adresse, wir setzen uns umgehend mit dir in Verbindung

Wildlife

Quick Facts

Art des Programms: Wildlife Projekt

Arbeitsort: Petén

Arbeitszeit: ab 4 Stunden pro Tag, Montag bis Freitag

Programmbeginn: jeden 2. und 4 Samstag im Monat

Dauer: 1 Monat bis 6 Monate

Alter: 18 Jahre

Sprache: Grundkenntnisse in Spanisch wünschenswert

Voraussetzungen: keine

Unterkunft: Volunteering Haus

Verpflegung: keine

Betreuung: Erfolgt durch unseren Betreuer Alejandro in Guatemala

Internet: Mobiles Internet mit Sim Karte von WanderWorld

Preis: ab 1350 Euro

Projektbeschreibung

Wolltest du schon immer einmal mit schönen und gefährdeten Tieren arbeiten? Dann bietet das Rettungszentrum die perfekte Möglichkeit für dich. Der Schwerpunkt des Rettungszentrums liegt auf dem Wohlergehen, der Rehabilitation und der Wiedereinführung der dort lebenden Wildtiere. Daher solltest du bereit sein, deine Zeitpläne, Gewohnheiten und Einstellungen den Bedürfnissen dieser Tiere anzupassen. Zum Beispiel ist es oft nicht im langfristigen Interesse des Tieres, mit Aufmerksamkeit behandelt oder geduscht zu werden.

Es gibt bestimmte Verantwortlichkeiten im Rettungszentrum und jeder soll sein eigenes Gewicht ziehen und als Team arbeiten. Die Tiere arbeiten nicht nach unserem Zeitplan; eher folgen sie ihrer eigenen inneren Uhr, die darauf besteht, dass sie früh am Tag essen. Die Zeit für Ihre Ruhe und Entspannung ist später am Tag, wenn hohe Temperaturen es normalerweise erfordern.

Ein Großteil der Arbeit, die du im Rettungszentrum leisten wirst, besteht in den Bereichen Wartung und Vorrehabilitation; In besonderen Fällen helfen Volunteers in Quarantäne-, Klinik- und Rehabilitationskäfigen. Für Langzeit-Freiwillige oder mit fortgeschrittenem Wissen in der Tierpflege kann es Möglichkeiten geben, Jungvögel wie Papageien, Spechte, Tukane und viele andere Arten zu füttern.

Das Rettungszentrum ist mit einer voll funktionsfähigen Tierklinik ausgestattet, in der kürzlich aufgenommene Tiere sofortige Aufmerksamkeit, spezielle Diäten und Behandlungen erhalten.

Zusätzlich zu der täglichen Fütterung und Pflege der Tiere bietet die Organisation normalerweise spezielle Aktivitäten, an denen Freiwillige teilnehmen können. Diese Aktivitäten umfassen: Bau von Käfigen oder zusätzlichen Gebäuden, Sammeln von wilden Lebensmitteln für die Tiere, Führungen und Bildungsausstellungen Kinkajou Königreich, Teilnahme an zusätzlichen Umweltbildungsaktivitäten und Gemeinschaftsprojekten, „Anreicherung“ von Käfigen und Gehegen durch Hinzufügen von Spielzeug, Sitzstangen und anderen Reizen, die dem Tier bei der Rehabilitation helfen.

Abhängig von deinen Erfahrungen und Fähigkeiten wirst du möglicherweise auch gebeten, bei veterinärmedizinischen Behandlungen und Operationen sowie bei den regelmäßigen Blut- und Kotproben zu helfen, die durchgeführt werden müssen, um die Gesundheit der Tiere zu überwachen.

Darüber hinaus darfst du auch eigene Projekte entwickeln. Wenn du das Potenzial für solch ein spezielles Projekt siehst, wird die Organisation versuchen, diese Idee in die Praxis umzusetzen. In der Vergangenheit haben Freiwillige Projekte wie die Entwicklung interpretativer Exponate und Wanderwege, das Studium der Verhaltensweisen von Tieren im Zentrum und die Durchführung von Bildungsaktivitäten in benachbarten Schulen übernommen. Es ist großartig, Ideen zu haben, aber manchmal besteht der schwierige Teil darin, diese Ideen in die Praxis umzusetzen.

Tikal Guatemala

Petén

Petén ist am Rande des Maya Biosphärenreservats (MBR) in der nördlichen Petén-Region von Guatemala gelegen, integraler Bestandteil des Mesoamerikanischen Maya-Waldes. Dies ist der zweitgrößte verbleibende tropische Regenwald in Amerika. Der 13,3 Millionen Hektar große Wald erstreckt sich über Belize, den Norden Guatemalas und über die Halbinsel Yucatan in Mexiko. Er ist nach dem Amazonas der zweitgrößte Regenwald in Lateinamerika.

Um nach Petén zu gelangen, nimmst du entweder den Bus (8 – 9 Stunden Fahrt) oder fliegst von Guatemala City nach Flores (45 Minuten). Von Flores aus nimmst wirst du von deinem Projektleiter abgeholt und ihr fahrt mit dem Boot gemeinsam zum Projekt.

Dein Ansprechpartner in Guatemala

Alejandro ist Guatemalteke und in Antigua aufgewachsen. Deshalb kennt er die Stadt, das Land und seine Kultur wie kein anderer. Er hat eine große Leidenschaft für Deutschland, war schon einige Male dort zu Besuch und spricht die Sprache fließend. Alejandro hat immer ein offenes Ohr für deine Wünsche und freut sich, dir seine Heimat näher zu bringen. Alejandro holt dich vom Flughafen ab und bringt dich zum Bus, der dich zu deinem Projekt fährt.

Für das Programm benötigst du keine speziellen Voraussetzungen. Du solltest Lust auf die Arbeit mit Tieren haben und die Motivation besitzen, das Leben der Tiere nachhaltig zu verbessern. Auch ist uns die Offenheit für neue Kulturen besonders wichtig. In einem fremden Land zu leben, erfordert immer eine gewisse Anpassungsbereitschaft, die sich für deine Entwicklung sehr lohnen wird.

Die Freiwilligenarbeit in diesem Projekt dreht sich genauso um den kulturellen Austausch wie um die Rettung von Wildtieren.

Wir ermutigen Freiwillige in Peten, sich darum zu bemühen, so viel Spanisch wie möglich zu lernen, bevor sie sich freiwillig melden.

Du wohnst in einem geräumigen, zweistöckigen Holzgebäude mit offenen, abgeschirmten Wänden, das inmitten eines wunderschönen tropischen Waldes mit komfortablen Etagenbetten aus Holz, Dusche und WC. Du teilst dir ein Zimmer mit 3 anderen Volunteers. Zum Essen und sozialisieren gibt es eine separate Küche / Esszimmer Rancho; Es gibt ein Spielzimmer sowie ein sehr schönes Schwimmdock, wo du am späten Nachmittag schwimmen kannst.

An den Wänden hängen Moskitonetze, aber viele Freiwillige bringen individuelle Netze für zusätzlichen Schutz mit.

Vor der Reise

  • Intensive persönliche Beratung, welches Projekt und welches Land am besten zu dir passen.
  • Umfassende Vorbereitungsunterlagen und Unterstützung bei der vollständigen Planung deiner Reise zu folgenden Themen: Packliste, Gesundheitsinformationen, Budgetplanung, Reiseroutenempfehlungen, Insidertipps zum Programmort.
  • Unverbindliches Flugangebot (Flugpreis separat zu zahlen).
  • Information und Unterstützung beim Abschluss deiner Reiseversicherung.
  • Ausstellung einer Bescheinigung über die Tätigkeit, um den Anspruch auf Kindergeld zu behalten.

Am Zielort

  • Persönliche Abholung und Transfer Flughafen Guatemala Stadt / Hostel Antigua
  • Die ersten 2 Hostelnächte in Antigua
  • Einführungsveranstaltung in Antigua
  • Unser WanderWorld T-Shirt
  • 24/7 Betreuung deines erfahrenen deutschsprachigen Ansprechpartners in Guatemala
  • Optionale Ausflüge am Wochenende zusammen mit den anderen Teilnehmern

Nach der Reise

  • Zertifikat über deine erfolgreiche Teilnahme am Projekt.
  • Auf Anfrage Bescheinigung über ein Praktikum.

Preise

1 Monat: 1.350 Euro im Startpaket

Verlängerungsmonat: 1.150 Euro

Als 2. oder 3. Paket: 940 Euro