FREIWILLIGENARBEIT KOLUMBIEN

Child Care

Du engagierst dich sozial und magst die Arbeit mit Kindern? Du würdest gerne in den Lehrerberuf reinschnuppern und Kinder aus prekären Verhältnissen in Kolumbien unterstützen? Bei diesem Projekt kannst du an einer Schule in Barranquilla mitarbeiten und einzigartige Erfahrungen sammeln. Neben der Unterstützung von Lehrenden und Schülern in Lerngruppen und pädagogischen Aktivitäten, kannst du auch Aktivitäten außerhalb des Klassenzimmers gestalten, die zur allgemeinen Entwicklung beitragen, wie z. B. Kunst, Meditation, Umwelterziehung und vieles mehr. Auf diese Weise trägst du dazu bei, das Recht auf Bildung für Kinder und Jugendliche aus wirtschaftlich armen Verhältnissen zu gewährleisten, indem ihnen ein positives Lernumfeld geboten wird, in dem sie gerne zur Schule gehen. Wenn du bereits Spanisch kannst oder motiviert bist, deine Kenntnisse zu verbessern, erwartet dich ein aufregender Aufenthalt in Kolumbien!

Quick Facts

Art des Programmes
Bildungsprojekt für Kinder und Jugendliche
Programmort
Barranquilla
, Kolumbien
Arbeitszeit
ca. 6 Stunden, Montag bis Freitag
Programmbeginn
Jeden 1. Samstag im Monat
Mindestalter
18 Jahre
Sprache
Fortgeschrittene Kenntnisse
Voraussetzungen
Lust auf die Arbeit mit Kindern
Lage
Metropole, Strandnähe
Unterkunft
Gastfamilie
Verpflegung
Teilweise inbegriffen
Betreuung
Deutschsprachiger Ansprechpartner via WhatsApp
Internet
WLAN in der Unterkunft und SIM-Karte von WanderWorld
Preis
Einzelzimmer
Basispreis 1. Programm: 1230,00 €
Verlängerungsmonat: 700,00 €

Projektbeschreibung

Die gemeinnützige Organisation wurde bereits 1997 von der kolumbianischen Sängerin Shakira gegründet und engagiert sich in ganz Kolumbien, um die Bildung und die soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in Kolumbien durch qualitativ hochwertige Bildung zu verbessern. Die Stiftung arbeitet seit der Gründung daran, in den meistgefährdeten Regionen Kolumbiens den Kindern und Jugendlichen eine hochwertige und kostenlose Bildung zu ermöglichen. Zu diesem Zweck baut die Organisation mit Partnern öffentliche Schulen, um das Defizit an schulischer Infrastruktur im Land zu verringern und mit zeitgemäßen Räumen zur Bildung beizutragen. Die Mission besteht darin, dafür zu sorgen, dass alle Kinder und Jugendlichen in Kolumbien zur Schule gehen, ihre Talente erkennen und entwickeln, damit sie später ihre Lebensziele erfüllen können.

Die Bildungssituation in Kolumbien ist komplex: 6 von 10 Kindern leben in wirtschaftlicher Armut, die meisten von ihnen in ländlichen Gebieten oder in dicht besiedelten städtischen Zentren. Nahezu 70 Prozent der armen Haushalte haben zu Hause keinen Zugang zum Internet. Außerdem schließen von 100 Schülern nur 36 ihr Studium ab. Viele Kinder und Jugendliche kommen daher aus Familien, die sich eine Schulbildung nicht leisten können oder, wie die meisten, arbeiten müssen, um den Lebensunterhalt der Familie zu sichern. So entsteht ein Teufelskreis, in dem junge Menschen keinen Ausweg aus der Armut finden.

Die Foundation möchte dieses Problem anpacken und die Kinder auf ihrem Bildungsweg unterstützen, damit sie später die Chance auf gute Arbeitsplätze haben. Mithilfe von Spenden hat die Organisation unter anderem bereits 9 öffentliche Schulen in Baranquilla, Quibdó, La Guajira und Cartagena erbauen können.

Die Schulen bieten einen schützenden Raum für das Lernen und helfen den Schülern mit pädagogischen und psychologischen Aktivitäten auch über das Klassenzimmer hinaus.

Somit unterstützt die Organisation nicht nur die Errichtung von mehr Schulen, sondern hat auch einen innovativen Lehrplan vom Kindergartenalter bis zum Abschluss entwickelt.

Aufgaben

Als Freiwillige kannst du die Aktivitäten einer öffentlichen Schule in Barranquilla unterstützen, welche von der Stiftung erbaut wurde. Der Unterricht im „Colegio“ findet von Montag bis Freitag von circa 07:00 bis 12:00 Uhr statt, am Nachmittag gibt es Workshops und Aktivitäten. Je nach Aufgabenbereich kann die Arbeitszeit variieren, an den Wochenenden hast du frei.

An den Schulen findet regulärer Unterrichter statt und um die Bildung der Kinder zu fördern und ihnen Fähigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln. Für Aktivitäten, die nicht Teil des Lehrplans sind, bietet die Organisation Lerngruppen, Workshops, Kunst- und Sportprogramme in der Schule an. Hier kommt deine Hilfe als Volunteer zum Einsatz. Zusammen mit den Mitarbeitern der Organisation kannst du die Lerngruppen in den Bereichen Englisch-, Mathematik, Kunst- und Musikunterricht unterstützen. Die Gruppen können von Mathematik, Spanisch, Englisch, Chemie, Physik oder Musik ganz unterschiedlich sein. Hier kommt es auf deine Fähigkeiten und Interessen an. Die Gruppen können ähnlich wie eine Schulklasse zwischen 20 und 40 Kinder haben, das Alter variiert von 5 bis 17 Jahre. Bei der Freiwilligenarbeit ist es wichtig, dass du gerne Verantwortung übernimmst, proaktiv und motiviert bist. Du kannst eigene Ideen einbringen und auch selbst eigene Gruppen anleiten. Je nach deinen Fähigkeiten kannst du auch selbst eine Lerngruppe anbieten. Interessierst du dich zum Beispiel für Umweltschutz? Dann kannst du Workshops zum Thema Recycling, Environmental Protection, usw. geben.

Daneben kannst du bei Kursen und Workshops mit anpacken oder selbst geben. Diese sind zum Beispiel in Sport, Musik, Kunst, Tanz, Fotografie, Debattierclub, Computer oder Robotik-Club, Fußball, Sozialwissenschaften und pädagogische Aktivitäten.

Den Lehrern und Mitarbeitern der Organisation ist es sehr wichtig, dass du entsprechend deiner eigenen Interessen und Fähigkeiten mitarbeiten kannst. Du kannst neue Ideen und Kreativität mit einbringen und selbst Vorschläge machen, wie du den Kindern am besten helfen kannst. Wichtig ist, denn Schülern eine positive Lernatmosphäre zu geben, sie bei ihren Schwächen zu unterstützen und Fragen zu beantworten. Ebenso stehen im Vordergrund, ihre individuellen Talente zu fördern und ihnen auch kreativen Freiraum zu geben, um ihre Fähigkeiten zu entfalten. Spaß und Motivation am Schulalltag ist wichtig, damit die Kinder gerne in die Schule kommen und ihren Abschluss machen und nicht auf die schiefe Bahn geraten.

Neben dem Bildungsbereich können auch andere Aktivitäten rund um die Schule und in der lokalen Gemeinde anfallen, bei denen helfende Hände willkommen sind. Aufgaben wie zum Beispiel Reparaturen an den Schulgebäuden, Verbesserung der Schulumgebung, Workshops für die lokale Gemeinde oder Freizeitaktivitäten.

Programmort

BARRANQUILLA

Die Stadt in der Karibik beherbergt den wichtigsten Hafen Landes und wird deshalb auch „goldenes Tor“ genannt. Sie liegt ca. 2,5 Stunden Fahrtzeit von Cartagena entfernt, am karibischen Meer und am riesigen Fluss Magdalena und ist daher für den Schiffsverkehr in Kolumbien von besonderer Bedeutung. Barranquilla ist mit ca. 1,3 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt Kolumbiens und hat sich zu einer kulturellen Metropole entwickelt. Neben den modernen Wolkenkratzern gibt es auch ein historisches Zentrum, das 1999 zum Kulturdenkmal ernannt wurde. Viele architektonische Meisterwerke sind dort zu sehen und die Kirchbauten sind von einmaliger Schönheit.

Barranquilla ist aber am meisten für eins bekannt: den Karneval! Der berühmte Karneval in Barranquilla ist nach Rio de Janeiro sogar der zweitgrößte der Welt. Das ist ein 4-tägiges Festival vor dem Aschermittwoch, bei dem die ganze Stadt ausgelassen auf den Straßen feiert.

Was am meisten in Barranquilla begeistert, sind die Menschen. Das Charisma und die Freundlichkeit der Einwohner sind nicht zu übertreffen. Die Lebensfreude und Energie ziehen dich schnell in ihren Bann und wenn du die Menschen erstmal kennengelernt hast, willst du nicht mehr so schnell gehen. Wenn du es gerne sommerlich heiß magst, bist du in Barranquilla genau richtig. Die Temperatur liegt das ganze Jahr über zwischen 25 und 32 Grad.

In Barranquilla liegt die Schule in einem etwas unsicheren Teil der Stadt, daher empfehlen wir die Fahrt von der Unterkunft zur Schule immer mit einem Taxi fahren. Diese sind in Kolumbien aber sehr günstig.

Voraussetzungen

Für die Teilnahme im Projekt benötigst du keine Erfahrungen im sozialen Bereich zu haben. Du benötigst aber gute Spanischkenntnisse (ca. B1 – B2), da die Kinder kein Englisch sprechen und du sie beim Unterricht auf Spanisch unterstützen kannst. Außerdem solltest du mind. 2 Monate Zeit mitbringen.

Natürlich solltest du gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und Motivation und Selbstständigkeit mitbringen. Soziale Kompetenz, Empathie und Selbstbewusstsein sind bei der Zusammenarbeit mit Menschen von Vorteil. Du wirst viel mit Einheimischen zusammenarbeiten. Dafür solltest du offen sein, eine neue Kultur und alles, was dazu gehört, kennenzulernen.

Sprache

Die Landessprache in Kolumbien ist Spanisch. Du wirst viel mit Einheimischen zusammen sein, die keine Englischkenntnisse haben.
Grundkenntnisse in Spanisch sind deshalb Voraussetzung. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass wir sicherstellen, dass unsere Teilnehmenden über solide Spanischkenntnisse verfügen, insbesondere wenn es um unsere Kinderhilfsprojekte geht. Viele der Kinder in den Projekten, sprechen kein oder nur sehr wenig Englisch, weshalb Spanisch die Hauptsprache ist.
Um diesem Bedarf gerecht zu werden, können wir gerne im Vorfeld einen Spanischkurs an einer unserer renommierten Schulen in Lateinamerika organisieren. Dies wird nicht nur die Effektivität der Arbeit verbessern, sondern auch eine tiefere Verbindung zu den Gemeinschaften fördern.

Solltest du zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Spanischkenntnisse haben, empfehlen wir dir die Teilnahme an einem Sprachkurs in Cartagena, den wir gerne für dich organisieren. Den Sprachkurs kannst du vor oder während deiner Zeit im Projekt belegen.

Unterkunft und Verpflegung

Um ganz in die Kultur Kolumbiens einzutauchen, bieten wir in Barranquilla die Unterkunft in einem Homestay an. Bei deiner Gastfamilie kannst du in einem Einzelzimmer wohnen und teilst den restlichen Wohnraum mit der Familie. Beim Homestay ist die Verpflegung in Form von 2 Mahlzeiten pro Tag von Montag bis Freitag inbegriffen.

Du erreichst das Projekt täglich mit dem Taxi.

Ansprechpartner

Jan ist Deutscher und lebt seit mittlerweile sechs Jahren in Kolumbien. Nach einer langen Reise durch Lateinamerika ist er in Cartagena geblieben. Er ist durch das ganze Land gereist, aber Cartagena und die gesamte Karibikküste sind sein Juwel. Er kann es kaum erwarten, dich dort zu begrüßen und dir die kolumbianische Kultur zu zeigen. Seine Freundin ist Kolumbianerin und kommt ursprünglich aus Bogotá. Jan hat deutsche Wurzeln, versteht beide Kulturen daher sehr gut und spricht beide Sprachen fließend. Jan betreibt seit 2 Jahren das Café de la Mañana in der Altstadt Cartagenas. Schaut vorbei, es lohnt sich! Außerdem ist Jan im Tourismus tätig und ist daher unser Experte vor Ort, um dir die Stadt, ihre Geschichte und alle Highlights zu zeigen. Er beantwortet gerne deine Fragen rund um das Land und das Reisen in Kolumbien.
Jan betreut dich während der Einführungsveranstaltung in Cartagena. Für Fragen jeglichen Anliegens während deines Aufenthaltes in Lateinamerika steht dir ein deutschsprachiger Ansprechpartner via WhatsApp in derselben Zeitzone zur Verfügung.

Mann der lacht

Leistungen und Preise

Einzelzimmer
Basispreis 1. Programm: 1230,00 €
Verlängerungsmonat: 700,00 €

Ähnliche Projekte

DU HAST LUST AN UNSEREM PROGRAMM TEILZUNEHMEN?

DANN KOMM IN UNSERE FERNWEH-SPRECHSTUNDE!

Linie
WanderWorld Mitarbeiter lächelt Sophia Fink

Sophia
Gründerin von Wanderworld Travel

Lisa Stettner am Strand WanderWorld Mitarbeiter lächelt

Lisa
Koordinatorin & Teilnehmendenbetreuung in Lateinamerika

Frau mit wanderworldtravel Shirt vor einer Wiese

Amanda
Betreuung und Beratung vor der Abreise

Melde Dich jetzt zur Fernweh-Sprechstunde  an. Wir freuen uns auf Dich!
Alles ganz unverbindlich und kostenlos.