Uns erreichst Du unter:

 +49 89 2000 8440

+49151 222 9 2020

Mo bis Fr, 09:00-18:00 Uhr

Oder trage dich hier für einen Beratungstermin per Telefon oder Zoom ein.

E-Mail: hello@wanderworld.travel

Oder hinterlasse uns hier deine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, wir setzen uns umgehend mit dir in Verbindung

 

 

Allein Im Hostel – wie lerne ich Menschen kennen?

 In Travel
„Mein schönster Moment war der, als ich merkte, dass man an seinem Einsatzort ein neues Zuhause gefunden habe. Als ich die Straße meines kleinen Dorfes entlang lief, einen Freund nach dem anderen traf und mir von sämtlichen vorbei düsenden Motorrädern zugerufen wurde. Unvergesslich!

Allein zu verreisen oder Work & Travel in einem fremden Land zu machen ist mutig, aber schon lange keine Seltenheit mehr, denn das Solo Travelling bringt so viele Vorteile mit sich. Besonders gut für alle, die allein unterwegs sind, eignen sich Hostels als Unterkunft. Hier ist – je nach Hostel – viel los, und man ist selten allein. So lernt man, wenn man möchte, sehr schnell und einfach andere Reisende kennen. Natürlich solltest du dabei einfach Du selbst sein, denn genauso bist du richtig. Trotzdem möchten wir dir den ein oder anderen Tipp mit auf den Weg geben, wie du über deinen eigenen Schatten springen kannst und so schneller andere Menschen im Hostel kennenlernst. Außerdem wollen wir dir ein paar Apps zeigen, die dich dabei unterstützen.

Sei die Person, die du selbst gerne kennenlernen würdest 

Überleg mal, würdest du jemanden ansprechen oder sogar kennenlernen wollen, der nicht Hallo sagt, nicht redet, nicht einmal lächelt? Nein! Denk daran, wenn du im Hostel bist, egal ob im Dorm oder in den öffentlichen Bereichen. Sei freundlich, grüße die Leute, denen du begegnest und habe ein Lächeln auf den Lippen. Wie sagt man so schön? A smile is the prettiest thing you can wear! Verhalte dich wie eine Person, die du selber gerne kennenlernen würdest. So entstehen Gespräche von ganz alleine. Überleg dir auch, welche Fragen du stellen kannst, und höre aufmerksam zu. Woher kommt dein Gegenüber und was verschlägt ihn genau an dieses Reiseziel? Wie lange ist die Person schon unterwegs und wo soll es noch hingehen? Hab keine Angst und sei Neugierig. Auch wenn du die Sprache nicht beherrscht, Englisch sprechen die meisten. Tauscht Empfehlungen aus oder plant vielleicht sogar etwas gemeinsam. Aus einem Lächeln und einem Hallo kann so viel entstehen. Nutze hierfür auch die Community Bereiche des Hostels, wie die Küche, den Aufenthaltsraum oder eventuell den Pool. Dort sitzen vielleicht schon viele andere Traveller. Dein Mut ist gefragt! Sprich sie an und sei offen. Du hast nichts zu verlieren, und einiges zu gewinnen.

Sei offen, spontan und bereit für Abenteuer

Manchmal entwickeln sich aus netten Gesprächen auch konkrete Pläne. Für den Abend, den nächsten Tag oder sogar die nächsten Wochen. Sei dafür nicht zu versteift auf deine Pläne und offen für neue Ideen. Morgen plant einer Gruppe anderer Backpacker einen Ausflug? Schließ dich an! Oder erzählt dir dein Zimmernachbar ständig von diesem einen, coolen Yogastudio? Dann geh doch einfach mal mit, auch wenn du noch keine Erfahrungen mit Yoga hast. Sei spontan, sei mutig. Vielleicht schließt du dich sogar größeren, mehrtägigen Reiseplänen an oder ihr plant gemeinsam, wie es weiter geht. Wer nicht spontan ist, verpasst vielleicht die besten Gelegenheiten. Natürlich solltest du diese Dinge nur machen, wenn du dich mit den Leuten sicher fühlst. Informiere auch deine Kontakte Zuhause, wenn sich deine Pläne ändern, wo du hingehst und mit wem du unterwegs bist. Das gibt allen ein besseres Gefühl.

Nimm an Hostel Aktivitäten teil

Jedes coole Hostel, egal ob klein oder groß, bietet Aktivitäten an, die vom Hostel Staff mit großer Mühe organsiert werden. Informiere dich direkt bei deiner Ankunft darüber, was ansteht. Gibt es einen Karaoke Abend, eine Quizz Night, gemeinsame Touren zum Strand, Walking Tours oder Beer Pong? Nimm an diesen Aktivitäten teil. So kommst du gar nicht darum herum, mit anderen zu reden und neue Kontakte zu knüpfen. Gespräche entstehen ganz von alleine. Was aus ihnen entsteht, entscheidest du selber. So kommt außerdem keine Langeweile auf. Bietet dein Hostel solche Aktivitäten nicht an? Dann schau im Ort selber nach ähnlichen Angeboten, Google oder Frage an der Rezeption. Oder bist du richtig motiviert? Dann stelle doch selber eine Aktivität auf die Beine. Alternativ gibt es in fast jeder Stadt der Welt sogenannte Free Walking Tours, an denen immer viele Backpacker teilnehmen. Hier bekommst du eine günstige Stadtführung und lernst gleichzeitig viele neue Menschen kennen.

Nutze die Hostel Bar 

Einhergehend mit dem letzten Punkt solltest du auch mal die Hostel Bar und die dort stattfindenden Partys mitnehmen, anstatt in Bars und Clubs in der Stadt zu gehen. Natürlich nur, wenn du auch der Typ dafür bist. An der Hostel Bar sind sehr wahrscheinlich noch andere Solo Traveller unterwegs, die sich vielleicht nicht trauen, jemanden anzusprechen, und die sich sehr über deine Gesellschaft freuen. Schon nach kurzer Zeit wirst du in das erste Gespräch verwickelt. Wichtig, nicht nur an der Bar, sondern immer: Sei präsent. Leg mal das Handy weg. Höre zu, und stelle Fragen. Und trau dich.

Traveller Apps

Dadurch, dass Solo Travelling sich immer mehr Beliebtheit erfreut, entstehen auch immer mehr Apps, um Menschen zusammenzubringen.  Natürlich unterscheidet sich die Verfügbarkeit von Land zu Land, also informiere dich vorab, was für dich infrage kommt.

Meetup ist eine sehr bekannte App, um Leute mit ähnlichen Interessen zu finden. Das Angebot an Aktivitäten riesig: Von Läufern und Museumsfans bis hin zu gemeinsamen Wochenendtrips ist alles dabei. Suchst du zum Beispiel nach „Wandern“, werden alle Treffen in deiner Region angezeigt. Bei Meetup treffen sich in der Regel Menschen aus aller Welt, Touristen, aber auch Expats, also Menschen, die zum Arbeiten im Land sind.

Eatwith ist das AirBnB des Essens. Auch wer allein reist, möchte ab und zu in Gesellschaft essen und dabei Spaß haben. Bei dieser App mietet man sich einen Platz am Esstisch von Locals, und lernt so neben anderen Menschen noch die authentische Küche des Landes kennen.

Und noch ein Tipp für allein reisende Frauen: Tourlina ist die App für euch! Hier finden Frauen auf sichere Art und Weise weibliche Reisepartner und kontaktfreudige Locals. Das Team hinter der App prüft jede neue Anmeldung. So kannst du als Frau, ohne den Beigeschmack von Dating-Apps, andere Frauen kennenlernen, die auch allein sind.

Recent Posts