Uns erreichst Du unter:

 +49 89 2000 8440

+49151 222 9 2020

Mo bis Fr, 09:00-18:00 Uhr

Oder trage dich hier für einen Beratungstermin per Telefon oder Zoom ein.

E-Mail: hello@wanderworld.travel

Oder hinterlasse uns hier deine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, wir setzen uns umgehend mit dir in Verbindung

 

 

FARM EXPERIENCE PERU

HORSE RANCH

Das Glück der Erde liegt…auf dem Rücken der peruanischen Paso Pferde, natürlich! Inmitten der unendlichen Natur im Norden des Landes hat ein peruanisch-schweizerisch Paar eine Ranch aufgebaut, auf der sie die Pferde halten, pflegen und reiten. Auch Pferde in Not sowie Straßenhunde und Streunerkatzen werden von den Besitzern und den Freiwilligen betreut und aufgepäppelt. Neben Reitunterricht bietet die Farm Touren zu berühmten Sehenswürdigkeiten der Inka-Zeit – natürlich auf dem Rücken der eleganten Tiere. Lerne auch du das Landleben Perus hautnah kennen und lebe deine Leidenschaft. Unterstütze in der Pflege der Tiere und der Durchführung der Touren und werde selbst zur Pferdeflüsterin!

QUICK FACTS

Art des Programmes: Horse Ranch

Programmort: Pacora, nahe Chiclayo, Peru

Arbeitszeit: 5 Stunden am Tag, 5 Tage die Woche

Programmbeginn: Jeden 1. Samstag im Monat

Dauer: 1-6 Monate

Mindestalter: 17 Jahre

Sprache: Englisch und Spanisch Grundkenntnisse (wünschenswert)

Voraussetzungen: Tierlieb, lust auf echtes Landleben

Unterkunft: Einzel- oder Doppelzimmer auf dem Farmgelände

Verpflegung: 3 Mahlzeiten pro Tag inbegriffen

Betreuung: deutschsprachiger Ansprechpartner vor Ort

Internet: Mobiles Internet mit Sim-Karte von WanderWorld Travel

Preis: ab 1200 Euro

Pferde sind deine Leidenschaft und du kannst dir nichts Schöneres vorstellen, als auf einer echten Pferde-Ranch zu leben und dir die Hände schmutzig zu machen? Oder hast du noch keine Erfahrung mit den Tieren, aber wolltest schon immer das Reiten lernen? Hier ist es egal, ob du bereits Profi auf dem Pferd oder interessierte Anfängerin bist – du kannst viel Zeit auf dem Rücken der faszinierenden Tiere verbringen, wenn du das möchtest.

Auf unserer Pferde-Ranch in einem kleinen und idyllischen Dorf im Norden von Peru hast du die einzigartige Möglichkeit, das Reiten zu lernen oder deine Fähigkeiten weiter auszubauen. Und das nicht auf irgendwelchen Pferden, sondern auf den weltberühmten peruanischen Paso-Pferden. Davon gibt es auf dem Hof so einige. Ein schweizerisch-peruanisches Paar betreibt die Farm, bei der dich pure ländliche Atmosphäre inmitten wunderschöner und beeindruckender Natur erwarten.

In der Umgebung der Farm gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten und spannende Orte, die nur darauf warten, auf dem Rücken der Pferde entdeckt zu werden. Die Betreiber der Farm bieten Touren für Touristen an, beispielsweise zu Pyramiden aus der Inka-Zeit.

Neben Pferden hält die Farm auch Kühe, Hühner und Enten. Außerdem helfen die Betreiber der Farm auch Pferden in Not sowie Straßenhunden und –Katzen. Sie beherbergen die ausgesetzten Tiere, sterilisieren sie, heilen sie und suchen ihnen ein neues Zuhause.

Auf der Farm gibt es verschiedene Aufgabenbereiche, und (fast) alles dreht sich rund ums Pferd. Du kümmerst dich um die Pflege der peruanischen Paso-Pferde und unterstützt beim Training der eleganten Tiere. Natürlich wirst auch du viel Zeit auf dem Rücken der Pferde verbringen. Egal ob Anfängerin oder Profi, hier kann sich jeder entsprechend der eigenen Fähigkeiten einbringen und diese schnell ausbauen. Eine einzigartige Möglichkeit, die Arbeit mit der Leidenschaft zu verbinden. Dann vergeht die Zeit wie im Flug.

Du kannst auch dein Organisationstalent unter Beweis stellen. Du planst und begleitest die Reittouren mit den Gästen, zum Beispiel zu den archäologischen Stätten und Tempeln, und betreust die Gäste vor, während und nach den Touren. Du wirst selber zum Peru Experten und lernst das Land von einer ganz besonderen Seite kennen.

Darüber hinaus gibt es auch andere Aktivitäten auf der Farm, bei denen du mit anpacken kannst. Die Betreiber der Farm helfen auch Pferden in Not sowie Straßenhunden und –Katzen. Sie beherbergen die ausgesetzten Tiere, sterilisieren sie, heilen sie und suchen ihnen ein neues Zuhause. Du kannst sie dabei unterstützen und dich um die Hunde und –Katzen sowie um die anderen Tiere auf der Farm kümmern. Wenn du magst hilfst du auch bei der Arbeit auf dem Feld sowie der Instandhaltung der Farm.

In der Umgebung der Farm erwartet dich eine idyllische ländliche Atmosphäre inmitten der Natur, traumhafte Landschaften und beeindruckende archäologische Stätten aus der Vor- und Inka Zeit. Das Dorfzentrum von Pacora erreichst du nach nur fünf Gehminuten. Es befindet sich an der Nordküste Perus in der Provinz Lambayeque, nur eine Stunde Busfahrt von Chiclayo entfernt. Eine Stunde in Richtung Norden erreichst du die wahrscheinlich schönsten Strände Perus in Máncora, die sich hervorragend für einen Wochenendausflug eignen. Die Verbindung nach Chiclayo ist sehr gut; etwa alle 10 Minuten fährt ein Bus ab. Aber auch im Dorf selbst gibt es Apotheken, Metzger, Bäcker und diverse Läden, in denen du fast alles bekommst. In dem idyllischen Örtchen geht es sehr familiär zu. Jeder kennt hier jeden.

Für den Job auf der Farm benötigst du keine speziellen Voraussetzungen. Wenn du ein großes Herz für Pferde und andere Tiere hast, positiv eingestellt bist und Enthusiasmus aufweist, dann wirst du die Freiwilligenarbeit auf der Pferde-Ranch lieben. Auch wenn du noch nie auf einem Pferd gesessen hast ist das kein Problem. Die Tiere sind sehr gutmütig und wenn du Lust darauf hast, kannst das das Reiten ganz schnell lernen. Falls du bereits Erfahrung im Umgang mit Pferden hast, darfst du verantwortungsvollere Aufgaben, wie zum Beispiel das Training der Paso-Pferde, übernehmen.

Natürlich solltest du keine auch Angst davor haben, dir die Hände schmutzig zu machen, du lebst auf der Farm und wirst somit auch in die tägliche Arbeit eingebunden.

Die Landessprache in Peru ist Spanisch. Die Farm wird von einem schweizerisch-peruanischen Paar betrieben. Somit hast du den Vorteil, einen deutschsprachigen Ansprechpartner direkt auf der Farm zu haben. Da du aber mit Locals zusammenarbeiten wirst, die kein Spanisch sprechen, solltest du gewisse Grundkenntnisse haben, um dich mit ihnen verständigen zu können. Solltest du noch keine Kenntnisse haben, empfehlen wir dir einen Sprachkurs zu Beginn der Reise, den wir gerne für dich organisieren.

Du wohnst direkt auf dem Farm Gelände in einem Zimmer oder  Bungalow, welches sich neben dem Wohngebäude der Familie befindet. Du wohnst entweder in einem Einzelzimmer oder Doppelzimmer mit einem anderen Teilnehmer.

Drei Mal ab Tag wird in der Küche gemeinsam gegessen. Am Morgen und Abend kocht die Besitzerin der Farm, am Mittag bereitet eine Köchin das Essen zu. Selbstverständlich steht es dir frei, die Küche zu benutzten.

Carlos ist Deutsch-Peruaner und in Lima in einer deutschen Familie aufgewachsen. Dort lebt er noch heute und spricht dadurch sowohl Spanisch als auch Deutsch und kennt die Gewohnheiten und Traditionen aus erster Hand. Er kennt aber auch seine Heimat Peru und ihre Kultur und kann es kaum erwarten dir alles zu zeigen. Carlos bezeichnet sich selbst als lebenslustigen, hilfsbereiten und humorvollen Menschen, der dir immer mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Er ist unser Insider vor Ort, der dir mit vielen Tipps und Infos Peru und den Rest Lateinamerikas ans Herz legen wird.

Preise

  • 1. Monat im Startpaket: 1200 Euro
  • Verlängerungsmonat: 710 Euro
  • Als 2. oder 3. Programm: 1050 Euro
  • Erfahre mehr über unsere Leistungen hier.