FREIWILLIGENARBEIT PERU

TEACHING

Du liebst Kinder und möchtest einen Beitrag für eine bessere Zukunft leisten? Hast du Lust, mal in den Alltag eines Lehrers zu schnuppern und ganz nebenbei deine Spanischkenntnisse auszubauen? Interessierst du dich für nachhaltige Lebensweisen und bist offen für alternative Bildungswege? Dann ist deine Hilfe gefragt! In Cusco und der ländlichen Umgebung ist der Zugang zu Schulbildung sehr schlecht, besonders die Ärmsten der Bevölkerung haben keine Mittel zur Verfügung, ihren Kindern eine Chance auf Bildung zu ermöglichen. In unserer Partnerschule in Lamay kannst du Kinder und Jugendliche unterrichten, kreative Workshops anbieten, mit ihnen Kunstprojekte gestalten und viel Spaß beim gemeinsamen Spielen und Lernen haben. Du kannst das Leben der Kinder nachhaltig verbessern, Freundschaften schließen und auch viel über dich selbst lernen. Erlebe eine unvergessliche Zeit mit den Kids und lerne das Leben und die peruanische Kultur aus erster Hand kennen. In deiner Freizeit kannst du die wundervolle Umgebung Lamays und die peruanischen Anden entdecken.

Quick Facts

Art des Programmes
Bildungsprojekt für Kinder und Jugendliche
Programmort
Lamay
, Peru
Arbeitszeit
ca. 4 Stunden (14:50 – 18:30 Uhr), Mo-Fr
Programmbeginn
Jeden 1. Samstag im Monat
Mindestalter
18 Jahre
Sprache
Grundkenntnisse
Voraussetzungen
Hilfsbereiter und offenherziger Charakter
Lage
Berge, Dorf, Ländlich
Unterkunft
Einzelzimmer, Mehrbettzimmer
Verpflegung
Inbegriffen
Betreuung
Deutschsprachiger Ansprechpartner via WhatsApp
Internet
Mobiles Internet mit SIM-Karte von WanderWorld Travel
Preis
Einzelzimmer
Basispreis 1. Programm: 1940,00 €
Verlängerungsmonat: 1600,00 €
Mehrbettzimmer
Basispreis 1. Programm: 1130,00 €
Verlängerungsmonat: 700,00 €

Projektbeschreibung

Die kleine Schule im Dorf Lamay, im heiligen Tal der Inkas, wurde 2015 gegründet. Die Einrichtung empfängt täglich etwa 15 Kinder verschiedenen Alters aus den umliegenden Gemeinden. Neben der akademischen Bildung, Hausaufgabenhilfe und Lernbegleitung, werden den Kids und Jugendlichen verschiedene kreative Workshops und Meditation angeboten.

Ziel unserer Partnerschule ist es, den Kindern und Jugendlichen eine alternative Bildung zu ermöglichen, die auf Liebe, Respekt und Kreativität basiert. Die Schule möchte Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit bieten, neue Lebensweisen in Peru und auf der Erde zu entdecken, in denen Respekt, Toleranz und Liebe gefordert sind. Es wird ein Umfeld geschaffen, in dem auf natürliche Weise anhand von Beispielen die Werte demonstriert werden, die die Welt braucht. Das bedeutet, dass die Einrichtung zwar keine offizielle Schule, jedoch aber eine anerkannte Bildungseinrichtung ist. Die Kinder und Jugendlichen gehen weiterhin in die Schule und kommen dann in die Einrichtung, um akademische Unterstützung zu erhalten, aber auch ihre Kreativität und außerschulischen Fähigkeiten weiterentwickeln zu können. Dabei ist es besonders wichtig, die jungen Menschen für Bildung und Umweltschutz zu motivieren und sich selbst zu entwickeln.

Inspiriert von den Tausenden von Kindern, die bereits in der Einrichtung betreut worden sind, wurde eine Methodik entwickelt, die auf der Anerkennung von sowohl positiven als auch negativen Gefühle basiert und lehrt, wie die Kinder und Jugendlichen auf kreative Art mit diesen umgehen können.

In der Schule der Partnerorganisation werden die Kinder und Jugendlichen in verschiedenen Fächern unterrichtet und bekommen Unterstützung bei ihren Hausaufgaben. Daneben gibt es viel Zeit und Pausen, in denen die Kids spielen und sich austoben können. Es wird viel Wert auf Bewegung und Kreativität gelegt, so werden allerhand verschiedene Workshops und Kunstprojekte von den Freiwilligen für die Kleinen angeboten. Auch ein tägliches gemeinsames Essen mit den Kindern und Mitarbeitern steht auf dem Tagesplan. Bevor sich die Kids am Abend verabschieden, treffen sich nochmal alle zusammen im sogenannten „Kreis der Liebe“, um den Tag zu reflektieren.

Die Freiwilligen und Mitarbeiter geben den Kindern der Gemeinde nicht nur Zeit und Liebe, sondern begleiten sie beim Aufwachsen und unterstützen sie in ihrem täglichen Leben. Bei dem Projekt wird außerdem ein großer Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit, ökologische Landwirtschaft, Permakultur und Meditation gelegt. Dabei können die Kinder und Volunteers viel Neues erfahren und ihre Kreativität frei ausleben.

Neben der Arbeit in der Schule finden viele Programme, Workshops und Treffen mit den Mitarbeitern und Volunteers auf dem Projektgelände der Unterkunft statt.

Aufgaben

Die Arbeit in der Schule ist unglaublich bereichernd für die Freiwilligen und ein wichtiger Bestandteil für den Erhalt der Organisation. Du wirst viel geben, aber auch sehr viel zurückbekommen und für deine persönliche Entwicklung mitnehmen. Lass dich von einer anderen Kultur und den Menschen inspirieren. Während der gesamten Zeit des Programms werden die Freiwilligen pädagogisch und emotional begleitet, da die Arbeit nicht immer einfach ist. Wöchentlich finden mehrere obligatorische Treffen mit den anderen Freiwilligen und den Koordinatoren statt, in denen man sich über die Erfahrungen austauscht.

Generell bist du in der Schule als Lehr- und Respektsperson angesehen. Du bist ein Vorbild für alle Kinder und Jugendlichen und solltest diese Rolle gerne einnehmen. In welchem Bereich du mithilfst, hängt von deinen Wünschen, Interessen und Stärken ab. Du kannst zum Beispiel in den folgenden Bereichen tatkräftig unterstützen:

Kunstunterricht – Kreativität und Spaß. Es gibt Kurse für die sogenannten „Yanapitas“ (5–8 Jahre alt) und für die „Yanapasos“ (9–14 Jahre alt). Der Kurs arbeitet mit durchschnittlich 6 bis 10 Kindern pro Tag. Der Unterricht wird im Voraus geplant und vorbereitet, dabei kannst du deine Ideen einbringen und ständig nach neuen Kunstprojekten suchen. Im Kurs zeigst du den Kids neue Techniken und unterstützt sie beim Malen, Zeichnen und Basteln. Im Unterricht sollen die Kinder sich kreativ ausleben und ganz viel Spaß haben. Während der Arbeit hast du eine Pause.

Hausaufgabenbetreuung in der Bibliothek. Die Kinder kommen in die Bibliothek, um ihre Hausaufgaben zu machen. Sie können von 5 Minuten bis zu einer Stunde oder sogar länger bleiben. Wenn die Kinder das Internet nutzen möchten, um die Aufgaben zu erfüllen, gibt es hier Computer. Du unterstützt sie dabei, stehst ihnen bei Fragen zur Seite und betreust sie.

Spiel, Spaß und Workshops. Den Kindern werden täglich verschiedene Workshops und Spiele angeboten, dabei gibt es kreative, logische und soziale Spiele, um die Kompetenzen der Kinder in diesen Bereichen zu fördern. Für die Kids ist das eine sehr wertvolle Zeit, in der sie sich in einer sicheren Umgebung ausleben und auspowern können. Du kannst mit den Kindern spielen und sie betreuen, dir neue Konzeptideen ausdenken und Workshops begleiten.

Darüber hinaus gibt es weitere Bereiche, in denen du unterstützen und deine eigenen Fähigkeiten und Kreativität ideal einbringen kannst.

Programmort

Lamay

Die Schule befindet sich im Zentrum des kleinen Dorfs Lamay, im Herzen des Heiligen Tals, etwa 50 Minuten von Cusco entfernt. Im wunderschönen Tal findest du weitläufige Felder und Landschaften wie in Bilderbüchern. Die majestätischen riesigen und Berge hinter dem Tal sind mit schneebedeckt und laden zum Erklimmen ein. Viele kleine, ländliche Andendörfer liegen im Tal und verzaubern dich mit der peruanischen Kultur. Das Tal war früher von den Inkas bevölkert und heute kannst du dort die spannenden Ruinen erkunden und alles über die Kultur und Lebensweise dieser Völker erfahren. Zahlreiche Ruinen gibt es in Pisac, Chinchero oder Ollantaytambo. Das Andendorf Pisac ist außerdem für seine farbenfrohen Märkte bekannt, auf denen du günstige Souvenirs erstehen kannst. Auch ein Ausflug zu den atemberaubenden Terrassenanlagen von Moray lohnt sich definitiv!

Die Unterkunft für die Freiwilligen und Mitarbeiter liegt idyllisch gelegen in den Bergen, ca. 3 km von der Schule entfernt.

Voraussetzungen

Für das Programm benötigst du keine speziellen Voraussetzungen, nur Motivation, Enthusiasmus und Kreativität. Du solltest Lust auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben und die Motivation besitzen, das Leben der Menschen nachhaltig zu verbessern. Auch ist uns die Offenheit für neue Kulturen besonders wichtig. In einem fremden Land zu leben, erfordert immer eine gewisse Anpassungsbereitschaft, die sich für deine Entwicklung sehr lohnen wird.

Das Projekt praktiziert viel Meditation und spirituelle Zeremonien, zu denen die Freiwilligen eingeladen sind. Du solltest Neugier und Offenheit mitbringen und dich gerne auf die neue Erfahrung einlassen.

Sprache

Die Landessprache in Peru ist Spanisch. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass wir sicherstellen, dass unsere Teilnehmenden über solide Spanischkenntnisse verfügen, insbesondere wenn es um unsere Kinderhilfsprojekte geht. Viele der Kinder in den Projekten, sprechen kein oder nur sehr wenig Englisch, weshalb Spanisch die Hauptsprache ist.
Um diesem Bedarf gerecht zu werden, können wir gerne im Vorfeld einen Spanischkurs an einer unserer renommierten Schulen in Lateinamerika organisieren. Dies wird nicht nur die Effektivität der Arbeit verbessern, sondern auch eine tiefere Verbindung zu den Gemeinschaften fördern.

Unterkunft und Verpflegung

Du wohnst zusammen mit anderen Volunteers und Gästen aus der ganzen Welt in einer liebevoll eingerichteten Villa. Die Villa befindet sich in den Bergen, ca. 3 km vom Dorf entfernt. Dort kannst du dich zwischen einem Mehrbettzimmer, Doppelzimmer oder Einzelzimmer entscheiden.  Das Frühstück, Mittagessen und Abendessen ist inklusive und die Unterkunft bietet ein gemütliches Restaurant und viele Gemeinschaftsbereiche. In der Villa wird Nachhaltigkeit und ökologische Landwirtschaft großgeschrieben. Es gibt ein Gewächshaus und einen Garten, welche frisches Gemüse und Obst für das Restaurant liefern.

In der Unterkunft bist du nicht nur zum Schlafen. Sie beherbergt auch einen großen Raum, in dem regelmäßige Workshops wie Yoga, Meditation, Tai-Chi, Tänze, Zeremonien, Massagen oder Reiki angeboten werden. Alle Villa-Gäste können daran teilnehmen. In deiner Freizeit und beim gemeinsamen Essen kannst du die Gäste der Villa kennenlernen und Kontakte knüpfen.

Die Villa liegt sehr ruhig mitten im Grünen und du kannst dich nach der Arbeit in der Natur entspannen. Am Wochenende lohnt sich ein Ausflug nach Cusco.

Der tägliche Transport von der Öko-Villa zur Schule nach Lamay dauert etwa 25 Minuten und die Freiwilligen fahren zusammen mit den Mitarbeitern mit einem privaten Transport. Der Transport von der Unterkunft zur Schule ist für dich inbegriffen.

Ansprechpartner

Carlos ist Deutsch-Peruaner und in Lima in einer deutschen Familie aufgewachsen. Dort lebt er noch heute und spricht dadurch sowohl Spanisch als auch Deutsch. Noch nie war er länger als drei Monate in Deutschland, doch er kennt die Gewohnheiten und Traditionen aus erster Hand. Er kennt aber auch seine Heimat Peru und die Kultur und kann es kaum erwarten dir alles zu zeigen. Carlos bezeichnet sich selber als lebenslustigen, hilfsbereiten und humorvollen Menschen, der dir immer mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Er ist unser Insider vor Ort, der dir mit vielen Tipps und Informationen Peru und den Rest Lateinamerikas ans Herz legen wird. Carlos betreut dich während der Einführungsveranstaltung in Lima. Für Fragen jeglichen Anliegens während deines Aufenthaltes in Lateinamerika steht dir ein deutschsprachiger Ansprechpartner via WhatsApp in derselben Zeitzone zur Verfügung.

WanderWorld Mitarbeiter lächelt

Leistungen und Preise

Einzelzimmer
Basispreis 1. Programm: 1940,00 €
Verlängerungsmonat: 1600,00 €
Mehrbettzimmer
Basispreis 1. Programm: 1130,00 €
Verlängerungsmonat: 700,00 €

Ähnliche Projekte

DU HAST LUST AN UNSEREM PROGRAMM TEILZUNEHMEN?

DANN KOMM IN UNSERE FERNWEH-SPRECHSTUNDE!

Linie
WanderWorld Mitarbeiter lächelt Sophia Fink

Sophia
Gründerin von Wanderworld Travel

Lisa Stettner am Strand WanderWorld Mitarbeiter lächelt

Lisa
Koordinatorin & Teilnehmendenbetreuung in Lateinamerika

Frau mit wanderworldtravel Shirt vor einer Wiese

Amanda
Betreuung und Beratung vor der Abreise

Melde Dich jetzt zur Fernweh-Sprechstunde  an. Wir freuen uns auf Dich!
Alles ganz unverbindlich und kostenlos.