fbpx

Mache den ersten Schritt

ins Abenteuer deines Lebens und rufe uns für eine umfangreiche persönliche Beratung und die Zusammenstellung deines Traumpaketes an!

Uns erreichst Du unter:

089 2000 8440

0151 222 9 2020

montags bis samstags
von 09:00 bis 20:00 Uhr

Oder hinterlasse uns hier deine Telefonnummeroder E-Mail-Adresse, wir setzen uns umgehend mit dir in Verbindung

Kann ich alleine Work and Travel machen?

 In Travel

Endlich frei sein und die Welt erobern, neue Kulturen, Menschen und Sprachen kennenlernen und Dinge tun, von denen du schon lange träumst. Genau aus diesen Gründen entscheiden sich immer mehr junge Erwachsene für einen Work & Travel Aufenthalt im Ausland. Aber alleine reisen – ist das nicht langweilig? Traue ich mir das zu? Lerne ich vor Ort schnell Leute kennen oder bleibe ich tatsächlich alleine? Das sind wohl die ersten Fragen, die vielen in den Kopf kommen, wenn sie darüber nachdenken, ihre erste Reise oder gar einen längeren Auslandsaufenthalt alleine anzutreten.

Der perfekte Ort zum Leute kennenlernen: das Hostel

Der typische Work & Traveller ist alleine unterwegs – zumindest beim Besteigen des Fliegers. In der Regel wirst du daher unterwegs auch andere Work & Traveller alleine antreffen. Und somit macht es den ersten Schritt, sich vor Ort zusammen zu schließen, direkt viel einfacher. Denn alleine reisen bedeutet nicht alleine sein! Ganz im Gegenteil. Wenn du alleine reist, bist du wahrscheinlich viel offener und aufgeschlossener, Neuem entgegenzutreten und mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen. Wenn man zu zweit unterwegs ist, hat man oft automatisch nicht so sehr das Bedürfnis, sich mit anderen Menschen zu unterhalten. Aber du reist doch gerade, um Erfahrungen auszutauschen und andere Kulturen kennenzulernen. Die typischen Backpacker Hostels bieten sich hierfür perfekt an. In den Aufenthaltsräumen oder auf der Terrasse kommst du ganz automatisch mit anderen ins Gespräch, wirst gefragt, ob du mit Essen gehen möchtest oder zur nächsten Tour mitkommen möchtest. Und am Abend in der Bar geht das Kennenlernen nach ein paar Drinks umso einfacher. Nach einem Tag im Hostel kennst du in der Regel jeden. Du kannst dort daher ganz schnell Freunde aus aller Welt finden, mit denen du vielleicht auch gemeinsam eine Zeit weiterreisen kannst.

Genieße die maximale Freiheit und Flexibilität

Unterwegs wirst du merken, dass du alleine viel spontaner bist und Dinge erlebst, die du vielleicht nicht erlebt hättest, wenn du mit einem Partner oder Freund unterwegs gewesen wärst. Du bist flexibel, musst dich mit niemandem absprechen oder Rücksicht auf die Wünsche des anderen nehmen und kannst somit tatsächlich tun und lassen, was du möchtest. Du kannst spontan deine Pläne ändern und eventuell gemeinsam mit anderen Travellern, die du kennengelernt hast, weiterreisen. Und diese Unabhängigkeit und Freisein ist doch gerade Sinn und Zweck eines Work and Travel Erlebnisses.

Stärke deine Eigenständigkeit

Du hast niemanden, dem du hinterherlaufen kannst und der für dich die Planung des nächsten Tages übernimmt. Und das ist gerade das Schöne. Denn nur so lernst du, Dinge eigenständig in Angriff zu nehmen und zu organisieren. Du lernst deine eigenen Fähigkeiten und auch Grenzen kennen und wirst merken, dass du zu viel mehr in der Lage bist als du bisher dachtest. Du wirst mit jedem Tag deines Erlebnisses selbstbewusster und stärker. Von dieser Erfahrung wirst du noch dein ganzes Leben lang profitieren.

Verbessere deine Sprachkenntnisse

Ein großer Vorteil ist das alleine Reisen auch für deine Sprachkenntnisse. Denn du willst oder musst dich auf deiner Reise zwangsläufig mit Einheimischen und Gleichgesinnten unterhalten – sei es auf Englisch oder Spanisch. Aber keine Angst, egal wie gut oder schlecht deine Sprachkenntnisse vor Reiseantritt sind, wirst du dich immer mit Händen und Füßen verständigen können und erlebst dabei bestimmt auch noch den ein oder anderen lustigen Moment. Dabei entstehen Geschichten, von denen du hinterher noch lange freudig berichten wirst. Und natürlich verbesserst du deine Sprachfähigkeiten von Tag zu Tag, ohne dafür die Schulbank drücken zu müssen.

Zeit zum Reflektieren

Alleine reisen bedeutet auch, dass du mehr Zeit für dich hast. Du hast Gelegenheit, darüber nachzudenken und zu reflektieren, wer du bist, was dir wichtig ist und was du im Leben erreichen möchtest. Manche Situationen auf deiner Reise oder Gespräche, die du mit anderen erfahrenen Travellern führst, werden deine Weltsicht ändern und du wirst zu Erkenntnissen kommen, die dein Leben verändern können.

Wage den Schritt ins Abenteuer

Etwas „Angst“, Nervosität und Unsicherheit gehören immer dazu, wenn man alleine unterwegs ist, und das vielleicht zum ersten Mal. Aber lass dich nicht entmutigen – was andere können, das kannst du auch! Denn genau darum geht es auch, diese Ängste zu überwinden, daran zu wachsen und auf eigene Faust die Welt zu erobern. Lass dich nicht von Zweifeln entmutigen und wage den Schritt ins Abenteuer deines Lebens!

Recent Posts